Mädchenzeit – Essie Haute in the heat

Wir sind noch immer in Heiligendamm und meine Waage zu hause wird morgen dann wahrscheinlich ERROR anzeigen und den Geist aufgeben. Es ist so herrlich hier. Zwar nicht ganz so warm wie in Berlin, aber dennoch sonnig und meine Beine haben auch schon einen Sonnenbrand abbekommen. Und das Essen ist ein Traum. Ein absoluter Traum …. hachz.

Zur Mädchenzeit bei Lackverliebt habe ich Essies Haute in the heat (ja dieses Mal habe ich den Namen des Lacks ausnahmsweise parat) lackiert.

Haute In The Heat

Leider kann ich auch zu diesem Lack nichts zur Haltbarkeit sagen, da ich Haute in the heat nicht wirklich lang auf den Nägelchen hatte. Was mehr als schade ist, denn für mich ist Haute in the heat eines der tollsten Pinks (sagt man das so?), die ich habe. Auch der Auftrag war/ist einfach toll. Wie sehr mich die Qualität der Essie-Lacke überzeugt, habe ich ja das ein oder andere Mal schon mehr als deutlich vorgeschwärmt.

Haute in the heat

Den Ringfinger habe ich mit einem Topper von Catrice aus der Nude-Reihe aufgehübscht. Ich glaube jedenfalls, dass er von Catrice war. Ja das ist schon problematisch, wenn man seine Lacke nicht unentwegt um sich hat 🙂

Haute in the heat

Sollte ich mit einer meiner Angaben hier falsch liegen, werde ich das, sobald wir wieder in Berlin sind, selbstverständlich richtig stellen. Aber bis dahin wird noch weiter geschlemmt und gefaulenzt was das Zeug hält. 🙂

Alles Liebe
Tine



5 Responses to Mädchenzeit – Essie Haute in the heat

  1. Juliane says:

    Das sieht richtig schön aus!
    Toller Blog, ich folge 🙂
    Liebe Grüße
    Juli

    http://metropolitanlights.blogspot.de

  2. Nadine says:

    Hach, wie gut, dass ich den hier bereits stehen habe, wenn auch noch unlackiert.. Er sieht toll aus. Irgendwie nach Beeren und ach, einfach schön. Halt Essie, ne?!

    • Tinesuchtnachmehr says:

      Ja Du sagst es. Essie halt 🙂
      Schön ist er wirklich. Für mich neben Watermelon eine der tollsten Farben.

  3. Lackverliebt says:

    Toller Sommerlack! Und der Topper von Catrice kann sich ja auch sehen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.