Specialties – OPI Comet In The Sky

Es ist Montag und ich bin unendlich müde. Schwelge aber auch in absoluter Glückseligkeit, denn in der Nacht habe ich meinen geliebten kleinen Lieblingsmann wieder zurück bekommen. Zwar ist damit der Urlaub in Spanien für meine Eltern und meinen Lieblingsmann beendet, aber jetzt bin ich einfach mal wieder an der Reihe. 10 Tage habe ich gelitten und nun ist wieder alles beim Alten. Mein Kind ist bei mir und mir geht es gut.

Aber nun zum eigentlichen montäglichen Thema, nämlich Specialties. Nadine wollte gern unseren liebsten Topper sehen und das war irgendwie gar nicht so einfach. Zwar habe ich so einige und finde sie im Fläschchen auch wirklich schön, auf den Nägeln ist mir das dann irgendwie doch immer nix.

Comet In The Sky

Mein absoluter Flaschen-Liebling ist Comet In The Sky von OPI. Ganz viele kleine und große schwarze und blau-türkis-gold funkelnde hexagonförmige Gitzerteilchen fliegen im Lack rum. Und je nachdem, aus welchen Winkel man schaut, funkelt alles ganz anders. So jedenfals in der Flasche. 🙂

Comet In The Sky

Wo ich den Lack herhabe, weiß ich leider nicht mehr so genau. Entweder ist es eine TKmaxx-Errungeschaft oder aber ein Lack, den ich mal Ebay ergattern konnte. Ich kriege es leider nicht mehr zusammen.

Comet In The Sky

Vielleicht ist der magentafarbene Lack (jaja, am Mittwoch gibt’s  ihn solo und in voller Pracht) einfach nicht die richtige Base für Comet In The Sky gewesen, denn so ganz zufrieden bin ich mit dem Ergebnis nicht. Vielleicht hätte ich auch einfach noch einmal mit einem TopCoat drüber gehen sollen, ich weiß es gesagt nicht. Und auch, wenn ich aktuell noch immer mit dem Mittwochslack und Comet In The Sky rumlaufe, kann ich mich nicht so ganz erwärmen. Jedenfalls nicht für diese Kombi. Ich hätte vielleicht schwarz nehmen sollen?!

Comet In The Sky

Ansonsten ist die Haltbarkeit tatsächlich sagenhaft! Seit 3 Tagen habe ich diese Kombination nun auf den Nägeln und das sogar – wie schon gesagt – ohne TopCoat. Glitterteilchen sind bislang noch keine abgeflogen und wenn, dann wirklich unerheblich.
Der Auftrag war übrigens toll. Jeder Nagel hat lediglich eine Schicht Comet In The Sky abbekommen und damit war ausreichend Glitterzeugs auf dem Nagel.

 

Mir ist übrigens wieder eingefallen, was ich in meinem Schwafelbeitrag vergessen habe. Und ich will es auch nur kurz anreißen, damit dies nicht auch noch einen ellenlanger Beitrag wird.

Ich brauche eine neue Lack-Aufbewahrung und wüßte gern, wie Ihr Eure Lacke aufbewahrt. Aktuell habe ich einen Helmer, der leider aus allen Nähten platzt und damit dann auch die Schubladen ganz schwergängig macht. Man braucht also Kraft um die Schublade aufzuziehen und läuft dann jedoch Gefahr, dass alle Flaschen umkippen. Das nervt, denn ich muss fast jedes Mal alle Flaschen wieder hinstellen.

So, jetzt aber Schluß! Ich muss nun das Kind weiter abknutschen, denn es gab ja 10 Tage Entzug 🙂

Alles Liebe
Tine



2 Responses to Specialties – OPI Comet In The Sky

  1. Nadine says:

    Uiii, ich freue mich, dass Du nicht mehr leiden musst. Mir fällt eine Nacht ja schon immer schwer. Als er dann vor Kurzem für drei Tage auf Kitafahrt war, habe ich richtig gelitten.

    Ich bin ja ganz hin und weg von Deiner Kombi, auch wenn Du so zweifelst. Gerade das Magenta finde ich toll zu dem Topper. Das kanllt so schön und macht das Ganze auch noch sommerlich.

    Zur Aufbewahrung… Anfangs hatte ich alles in Kisten, nur für die Essie’s und Indie’s hatte ich kleine Regale. Dann hat mein Dad mir ein Nagellackregal gebaut. Was letztlich aber auch wieder in erster Linie für die Essie- und Indie-Lacke ist. Der Rest ist wieder in Kisten.. hmmpf..
    Viele nutzen ja die Bilderleisten von Ikea als Regal oder aber auch einen Helmer. Vielleicht kannst Du Dir da mit Pappe Unterteilungen schaffen, so dass nicht immer alls umkippt?!

  2. Doris says:

    Hi Tine, wie schön, dass du deinen Kleinen wieder hast 🙂 10 Tage kann da schon Entzugserscheinungen machen, denk ich mir…
    Dein Topper ist urhübsch, ich versuche jetzt gerade noch schnell meinen Beitrag zu machen, ich hab auch einen OPI gewählt, klare Base mit Gold, aber vom Prinzip her deinem recht ähnlich… Ist ein prima Motto mit den Toppern, ich habe echt unendlich viele, aber krame sie zu selten raus. Kaum hab ich sie lackiert, frag ich mich, warum nehme ich sie bloss nicht öfter, gehts ans ablackieren, weiss ich wieder, warum… 🙂 Bei Plenty of colours gibts die Topper Time, da werde ich meinen auch gleich reinwerfen, damit er mal unter die Leute darf.
    Die Aufbewahrung, tjaaa…. Du hast bei mir eh schon mein Kistenprinzip gesehen, darum kann ich dir da keinen vernünftigen Rat geben, weil ich selbst dringend einen brauche (respektive eine verflixte neue Wohnung mit Garten…)
    Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche!
    Glg, Doris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.