Lackothek 1.1

Eine kleine Erklärung vorab:
Alina, Annika, Jasmin und ich haben stets die Lacke der anderen bewundert und so war schnell die Idee geboren, ein Nagellack-Ausleih-Paket in die Runde zu schicken. Das erleichtert auch das Portemonnaie ziemlich, denn so erspart man sich manch teuren Lack plus Versandkosten. Abgesehen davon sind einige Lacke doch recht schwierig bzw. gar nicht mehr zu bekommen.
Jede von uns vier hat also ein Paket mit insgesamt 10 bis 12 Lacken auf den Weg geschickt, welches an jeder Station für 14 Tage halt macht. Mein erstes Päckchen habe ich von Jasmin erhalten und es sind eine Meeenge Lacke von Different Dimension erhalten, was mich wirklich sehr freut, da ich die Lacke sehr mag.
Es sind auch noch einige andere Lacke im Paket, aber diese habe ich selbst schon und Jasmin packte sie auf Wunsch von Alina und Annika ein.

Starten wir gleich mit dem ersten Lack und zwar:

Different Dimension ⋅ Fatigued

Ist dieser Lack nicht schön?! Ich gestehe, ich beneide Jasmin sehr um dieses Schätzchen, denn dieses Träumchen kann nicht nur holo, es kann auch Flakies 🙂
Passend zum Olivgrün der Base befinden sich noch viele viele goldene Flakies im Lack und das passt meines Erachtens wie die Faust auf’s Auge!

Lackiert habe ich zwei Schichten. Eigentlich war sogar schon nach nur einer Schicht alles perfekt abgedeckt, aber um mehr Tiefe zu erhalten gab es eine zweite Schicht. Getrocknet ist auch alles wunderbar schnell und eine Schicht TopCoat für’s Holofunkeln gab es auch. Sollte jemand diesen Lack abzugeben haben: bitte einmal an mich. 🙂

Different Dimension ⋅ Resfeber

Dieser Lack wird einfach so aus dem Päckchen verschwinden und niiiiieeemals mehr in der Öffentlichkeit erscheinen. 😉 Dieser Lack ist jetzt MEIN!
Auch, wenn die Farbe doch recht häufig anzutreffen ist und ich auch einige sehr ähnliche Holos habe, ist dieser hier anders. Wie Samt sah der Lack auf meinen Nägeln aus. Das fand ich einfach toll!

Allerdings, und das ist leider total schade, war der Auftrag nicht so schön. Irgendwie bin ich nicht damit klar gekommen. Die Konsistenz war ein wenig dicker als bspw. bei Fatigued und das hat mich ein wenig überfordert. Dennoch habe ich zwei Schichten lackiert; getrocknet sind diese leider auch nicht sooo schnell. TopCoat habe ich ebenfalls lackiert. 🙂

Glisten & Glow ⋅ Where Brooklyn At?

Mein erster Lack von Glisten & Glow und irgendwie hat er mich enttäuscht. Was aber weder an Farbe, Funkeligkeit oder Auftrag lag, sondern vielmehr an seiner Verträglichkeit mit meinem Stamping. Fotografieren konnte ich das Stamping gar nicht, denn Where Brooklyn At? hat das weiße Stamping total verfärbt. :-/
Das hat irgendwie keinen Spaß gemacht und so war meine Euphorie oder Freude darüber, endlich auch einmal einen solchen lackieren zu können, recht schnell hinüber.

Lackiert habe ich zwei Schichten. Beide Lackschichten waren ziemlich schnell trocken, so dass ich TopCoat lackieren konnte. Das ging also. Auch funkeln und glitzern kann Where Brooklyn At? sehr schön, keine Frage. Aber … naja, ein fader Beigeschmack bleibt. Schade Schokolade.

Different Dimension ⋅ Cat’s Eye Nebula

Cat’s Eye Nebula ist leider eine Flaschenschönheit und mehr nicht. Tolle irisierende Glitterteilchen schwimmen in Massen in diesem Lack, aber auf den Nägeln ist leider so gar nichts mehr von dieser Schönheit zu sehen. Egal, wie ich meine Finger verbogen habe, ich habe nicht finden können, was im Fläschchen so zauberhaft aussieht.

Lackiert habe ich zwei Schichten, weclche mir irgendwie zu dick waren. Die leichten Unebenheiten konnten prima mit TopCoat ausgeglichen werden, aber ansonsten … ja ansonsten kann ich nicht wirklich viel sagen, bis auf dass ich enttäuscht bin. Aber nun, so ist’s mit manchen Lacken und dafür haben wir ja auch die Lackothek ins Leben gerufen. Damit sich keiner anmeiert, wenn Lacke bestellt werden. 🙂

Different Dimension ⋅ Whatchu Talkin‘ ‚Bout Willis

War Cat’s Eye Nebula etwas schwierig, so hat Whatchu Talkin‘ ‚Bout Willis wieder alles besänftigt.
Eine zauberhafte, beerige Farbe mit einer Portion Holo. So gefällt mir das. Allerdings ist neben dem Holo auch noch etwas goldig schimmerndes im Lack, ich vermute Flakies, aber diese wollten einfach nicht auf’s Foto. Macht aber auch nichts, der Lack ist so auch schon nett anzuschauen.

Lackiert habe ich auch hier wieder einmal zwei Schichten Lack, wobei Whatch Talkin‘ ‚Bout Willis ein Onecoater ist. Aber für mehr Tiefe und so … na ihr wisst. 🙂
Getrocknet ist alles ratzifatzi und einmal TopCoat durfte auch obendrauf. Ein Lack nach meinem Geschmack.

 

Weiterhin waren übrigens noch Butterfly Nebula und Ghost Of Jupiter von Different Dimension und einige Cupcake Lacke, die ich – bis auf Butterfly Nebula – selbst bereits habe, im Paket von Jasmin. Den Butterfly Nebula wollte ich nicht lackieren, da er wie Cat’s Eye Nebula zu sein schien, nur in einem anderen Farbton. Da dachte ich mir, dass ich das einfach nicht brauche.

Ich hoffe, ihr habt auch ein wenig Freude an den Lacken wie ich und seid nicht entnervt, wenn in den nächsten Wochen noch mindestens zwei weitere Beiträge dieser Art kommen. 🙂

Alles Liebe
Tine

 

 



12 Responses to Lackothek 1.1

  1. ingegerd says:

    i have the green one i just got it ,and i love it!!=)

  2. buntlackiert says:

    Was für eine tolle Idee mit der Lackothek! Finde ich ganz großartig, so kann man mal eine Reihe an Lacken testen ohne direkt alles kaufen zu müssen – super! Und Dein Post ist auch toll, die Lacke gefallen mir sehr, insbesondere Resfeber, der hatte mir bei Jasmin schon so wahnsinnig gut gefallen und Deine Bilder tun da irgendwie Ihr übriges 😀

    • Tinesuchtnachmehr says:

      Ja also Resfeber hätte ich am liebsten in mein Regal gestellt. 🙂
      Aber Jasmin wies mich nur darauf hin, dass auch mein Lackpäckchen noch bei ihr ankommt und ich mir gut überlegen sollte, was ich tue 😀

  3. #teamfatigued so ein schönes gerääääät. Und funkeligkeit ist ein tolles Wort, dass sollten wir beim Duden einreichen.

  4. Das finde ich toll! Ina Kiwiana und ich haben uns auch mal überlegt, ob man nicht einen Lackverleih aufmachen könnte, damit sich nicht jeder immer jeden Lack selbst kaufen muss. 😉 Außerdem hat man dann nicht so viele unbenutzte Lacke daheim rumstehen.

    Mir gefallen alle vier Lacke sehr, ich wüsste jetzt gar nicht, mit welchem ich anfangen soll. 🙂

    Liebe Grüße, Bianca

    • Tinesuchtnachmehr says:

      An sich finde ich die Idee auch grandios, aber ich glaube, sobald die Sache größer wird, kommt auch schnell Unsicherheit mit ins Spiel.

      • Wir haben einfach an Hygiene gedacht. Wegen Leuten, die Lacke behalten, könnte man ja eine „Strafgebühr“ einführen, wie in der Bib, wenn teure Fachliteratur verloren geht, muss man mindestens 40 € Strafe zahlen 🙂

  5. Anne says:

    Was für eine super Idee!
    Da würde ich gerne mal mitmachen, wenn ich wieder in Deutschland bin. Den ein oder anderen Indie habe ich ja auch zu bieten :p
    Ich würde mich freuen, wenn du dich bei der nächsten Runde bei mir meldest :*

    • Tinesuchtnachmehr says:

      Liebe Anne, ich melde mich auf jeden Fall! Ob es eine weitere Runde mit den anderen 3 Mädels geben wird weiß ich noch nicht, aber wir beide können so oder so gern einmal ein paar Lacke verleihen. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.