TOP
Beauty Nagellack

Free Soul von KIKO

Vor einer Weile zog es mich mal wieder zu KIKO und so kam ich dazu, die heutigen vier Lacke aus der Kollektion Free Soul von KIKO mit nach hause zu nehmen. Leider hat es KIKO noch immer nicht geschafft, die Namen der Lacke auf die Fläschchen zu bringen und so bleibt immer nur das Stöbern im OnlineShop, wie die einzelnen Lacke denn nun benannt wurden. Und bevor ich nun lang rumschwafel, geht’s auch gleich los.

01 Find The Coral

Der Name Find The Coral gibt die Marschroute der Farbe ja schon an. Ein schöner coralliger, frühlingshafter und/oder sommerlicher Ton, der mir gut gefällt und sich so gar nicht fotografieren ließ.
Der Auftrag war ok. Hier gibt es jetzt nichts sonderlich positives oder negatives zu sagen. Der Knaller war es nicht, aber auch kein Reinfall. Der Pinsel ist rund geschnitten und recht kurz, was ein Auffächern daher etwas schwierig macht, aber dennoch kann man gut lackieren. Getrocknet ist Find The Coral auch nicht sonderlich schnell, aber auch nicht extrem langsam. Ein QuickDry Topcoat bringt hier wunderbar Abhilfe 😉 Für ein deckendes Ergebnis habe ich zwei Schichten lackiert.

02 Shake The World Rose

Mein Liebling dieser vier Lacke ist eindeutig Shake The World Rose. Superdezent und zudem im Auftrag um einiges besser als Find The Coral. Hier passte alles, bis auf die etwas längere Trockenzeit, aber wie zuvor schon erwähnt, ein QuickDry Topcoat wirkt Wunder.
Lackiert habe ich auch hier zwei Schichten.

03 Old Rose Friendships

Old Rose Friendships gefällt mir leider nicht so gut. Die Farbe, so auf den Nägeln und vor allem hier auch auf den Fotos gefällt mir leider so gar nicht. Und ja, ich frage mich auch, warum ich ihn dann überhaupt mitgenommen habe. Zum einen, um die Kollektion komplett zu haben und, weil der Lack in der Flasche im Laden und auch zu hause einfach nicht SO braun aussah. Eher wie der dunklere Bruder von Shake The World Rose.
Weiterhin ist zu sagen, dass sich Old Rose Friendships solala lackieren ließ. Es ist schwer zu beschreiben, aber irgendetwas stimmte einfach nicht beim Lackieren dieser Lacke für mich. Vielleicht passen auch Basecoat und Lack nicht zusammen, ich weiß es nicht. Aber irgendwie ist es nicht so wie sonst. So ist zB am höchsten gebogenen Punkt vom Nagel irgendwie immer nie so richtig Lack geblieben bei der ersten Schicht, obwohl die Deckkraft an sich recht gut ist. Die zweite Schicht reparierte dann alles, aber dennoch nervte mich das.
Auch hier gab es zwei Schichten Lack und eine Schicht Topcoat auf die Nägel.

04 Grape Honest Truth

Mit diesem purpurfarbenen Lack endet dann auch schon das Lackquartett der Kollektion Free Soul von KIKO. Grape Honest Truth ließ sich ok lackieren und blutete beim CleanUp ein wenig aus. Die Farbe finde ich grandios und hab sie auch sehr gern auf den Nägeln gehabt. Aber auch hier war der Auftrag nicht so wie ich es gewohnt bin.
Ich habe zwei Schichten Lack und eine Schicht Topcoat lackiert.

Die Lacke von KIKO sind allgemein ja immer recht günstig. Der Preis der hier gezeigten Lacke beläuft sich auf EUR 4,95 je Flasche. Ich muss jedoch gestehen, man merkt den Preis dann doch in der Qualität der Lacke. Ein so „rundes“ Lackieren wie sonst war es leider nicht und wenn man so ganz ehrlich ist, sind die Lacke von bspw. Catrice, LOV  oder Trend It Up aus der Drogerie um einiges qualitätiv hochwertiger und dabei teilweise auch noch günstiger.

Wie steht ihr zu Lacken von KIKO? Lackiert ihr sie gern oder habt ihr auch einiges zu bemängeln wie ich?

Alles Liebe
Tine

 

«

»

3 COMMENTS
  • Anne
    4 Wochen ago

    Oh, wirklich schöne Lacke 🙂
    Meine Sammelleidenschaft hat damals sogar mit KIKO begonnen und ich glaube, dass ist immer noch die Marke, von der ich die meisten Lacke benutze, auch wenn ich schon ganz lange keinen Laden mehr von innen gesehen habe 😀

  • Ida
    4 Wochen ago

    Eine schöne, stimmige Kollektion. 🙂 Also ich fand die alten Kikos in den eckigen Flaschen einfach perfekt. Toller Pinsel, super Konsistenz und Deckkraft, außerdem gab es ganz oft Aktionen, wo man 2 für 1 bekommen hat oder jeder Lack nur 1,50€ kostete. Hach… ♥
    Aber seit es die Quick Dry Reihe und diese knubbelige, runden Fläschchen gab, kaufe ich dort nicht mehr.

  • Lotte
    4 Wochen ago

    Es ist irgendwie ewig her, dass ich mal einen Kiko lackiert habe. Die „neueren“ dann sowieso nicht mehr. Farblich sind sie nett, aber ich würde dafür jetzt auch nicht fast 5 € ausgeben wollen…

    LG Lotte

what do you think?

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.